Menu

Rekonstruktion einer Lindenallee


Rekonstruktion einer Lindenallee
0 Comments

Ab 1769 legte Herzog Karl Wilhelm Ferdinand am Rittergut Hedwigsburg bei Wolfenbüttel einen nach seinem Verständnis englischen Landschaftspark in einer Größe von ca. 10 ha an. Maßgebendes Strukturelement war eine 4-reihige Lindenallee, die den Mittelrisalit des Barockschlosses mit einem auf einem nahen Hügel stehenden, sehr aufwendig gestalteten Aussichtsturm verband. Von dieser Allee waren bis 2017 nur noch Reste vorhanden und die heutigen Besitzer entschieden sich für eine Rekonstruktion. Im Frühjahr 2019 sind insgesamt 155 Winterlinden (Tilia cordata) in Diagonalausrichtung neu gepflanzt worden.

Bei diesem Projekt war die Niedersäsische Gesellschaft zur Erhaltung historischer Gärten Projektträgerin, um diese Bedingung zur Bewilligung von Fördermitteln durch die Stiftung Zukunftsfonds Asse, Niedersächsiche Gesellschaft zur Erhaltung hist. Gärten, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Nds. Bingo-Umweltstiftung und des Landesamtes für Denkmalpflege zu erfüllen.