Menu

Landesausstellung


Landesausstellung
0 Comments

Im Juni 2000 wurde im Landtag zu Hannover die Landesausstellung Historische Gärten in Niedersachsen eröffnet.
Initiatoren der Ausstellung waren der Heimatbund Niedersachsen e.V. und die Niedersächsische Gesellschaft zur Erhaltung historischer Gärten e.V. Die wissenschaftliche Bearbeitung erfolgte durch das Landesamt für Denkmalpflege und das Institut für Grünplanung und Gartenarchitektur der Universität Hannover.

Die von Juni 2000 bis Ende 2003 wandernde Ausstellung wurde an mehr als 30 Orten in Niedersachsen, in Bremen und auf Schloß Hundisburg in Sachsen-Anhalt, gezeigt. Ausgewählte Tafeln konnten auch in der niedersächsischen Ländervertretung in Berlin im Rahmen einer Veranstaltung präsentiert werden. Eine weitere Auswahl von Tafeln wurde sogar ins Ungarische übersetzt und im Mai/Juni 2003 im Ungarischen Denkmalamt in Budapest gezeigt.

Auf 44 Ausstellungstafeln wird an Beispielen ein ausführlicher Abriss der Geschichte der Gartenkunst in Niedersachsen dargestellt. Gutsparks und Schlossgärten, Klosteranlagen und Villengärten, alte Wallanlagen und Stadtparks werden vorgestellt und dienen der Veranschaulichung verschiedener Zeit- und Stilepochen.

Der anspruchsvolle Ausstellungskatalog enthält auf 204 Seiten die Erläuterungstexte und einen Teil der Abbildungen der 44 Ausstellungstafeln sowie Beiträge zur Geschichte der Gartenkunst in Niedersachsen.
Für 5,- Euro plus Porto ist der Katalog bei der Niedersächsischen Gesellschaft zur Erhaltung historischer Gärten zu erwerben.
Schicken Sie Ihre Bestellung per Post an:
Niedersächsische Gesellschaft zur Erhaltung historischer Gärten e.V.
Rittergur Ohr
31860 Emmerthal
oder per Fax: 05151-63786
oder per e-mail an: info[at]historische-gaerten-niedersachsen.net
Die Ausstellung ist zur Zeit eingelagert.